Li Lu – 藜芦 – Veratrum nigrum

Aufgrund ihres Alkaloid-Gehaltes wird der Schwarze Germer, Li Lu  (Veratrum nigrum), teilweise medizinisch genutz. Die Pflanze ist außerordentlich giftig. Sie wird hauptsächlich als medizinisches Brechmittel eingesetzt und kann bei falscher Anwendung durchaus tödlich sein.

In Europa ist der Schwarze Germer häufig auch als Zierpflanze anzutreffen.

Pinyin:
Lí Lú

Traditionelle Langzeichen:
藜蘆

Familie:
Melanthiaceae  (Germergewächse)

Stammpflanze:
Veratrum nigrum L

Deutscher Name:
Schwarzer Germer

Englischer Name:
Black False Hellebore

Temperaturverhalten:
kalt

Geschmack:
bitter

Funktionskreisbezug:
Lunge, Leber, Magen

Wirkungsweise:
Hitze klärend, Toxizität herabsetzend, Parasiten tötend, Schleim beseitigend.

Traditionelle Verwendung:
Gelbsucht, chronische Malaria, Durchfall, Kopfschmerzen, Tinea, Krätze, Wunden, Pharyngitis, Epilepsie, Schlaganfall, favus der Kopfhaut.

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
Als Pulver 0,3 g bis 0,6 g oder machte in Pillen. Richtige Dosierung ist nur zur äußerlichen Anwendung in Pulverform für die Anwendung hämmerte.

Verträglichkeit mit anderen chinesischen Arzneien:
Die Wirkung wird aufgehoben bzw. eine entgegengesetzte Wirkung erzielt durch Ren Shen (Panacis ginseng radix), Bei Sha Shen (Glehniae radix), Dan Shen (Salvia miltiorrhiza radix), Xuan Shen (Scrophulariae radix), Ku Shen (Sophorae flavescentis radix), Xi Xin (Asari radix) und Bai Shao Yao(Paeoniae lactiflorae radix alba).

Giftigkeit:
Li Lu  (Veratrum nigrum) ist außerordentlich giftig, wird hauptsächlich als medizinisches Brechmittel eingesetzt und kann bei falscher Anwendung durchaus tödlich sein.

Schwangerschaft:
Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Warnhinweis:

  • Nicht anwenden bei geschwächten Menschen und schwangeren Frauen!