Ye Jiao Teng – 夜交藤 – Polygoni multiflori caulis

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird Ye Jiao Teng (Polygoni multiflori caulis) vor allem als ein Arzneimittel zur Stützung des Geistes, zur Nährung des Blutes und als stärkendes Mittel zu Anwendung gebracht.

Pinyin:
Yè Jiāo Téng

Synonym:
Shǒu Wū Téng – 首乌藤 / 首烏藤

Familie:
Polygonaceae (Knöterichgewächse)

Stammpflanze:
Fallopia multiflora (Thunb.) Haraldson
syn.: Polygonum multiflorum Thunb.

Deutscher Name:
Vielblütiger Knöterichstängel

Englischer Name:
Tuber Fleeceflower Stem / Chinese Knotweed Stem / Vine to Pass Through the Night Stem

Vorkommen:
Ye Jiao TengPolygoni multiflori caulis) ist vorwiegend in den chinesischen Provinzen Hubei, Jiangsu und Zhejiang aber auch ein anderen Provinzen zu finden.

Sammlung, Aufbereitung, Lagerung:
Die Stängel werden im Herbst und Winter gesammelt, geschnitten und getrocknet. Sie sollten kühl und trocken gelagert werden.

Tatsächlicher Geruch und Geschmack:
Ohne schlechten Geruch, leicht adstringierend und bitter im Geschmack.

Temperaturverhalten:
neutral

Geschmack:
süß, bitter

Funktionskreisbezug:
Herz, Leber

Wirkrichtung:
absenkend

Wirkort:
Tiefe, Innere, Leitbahnen

Traditionelle Verwendung:

  • Nährung und Ergänzung des Xue (Blut);
    Anwendung bei Unruhezuständen, Schlaflosigkeit, übermäßiges Träumen, Reizbarkeit, Erregungszustände, Taubheitsgefühl, Schmerzen durch Xue-Mangel, Schmerzen in den Gleidmaßen;
  • Beseitigung von Juckreiz;
    äußerliche Anwendung bei Juckreiz, Bäder bei Exanthemen;
  • Austreibung von Wind, Gängigmachen der Luo-Gefäße;
    Anwendung bei rheumatoiden Schmerzen, Hautjucken, Parästhesien, Juckreiz;
  • Absenkung des Yang, Beruhigung des Shen;
    Anwendung bei Erregungszuständen, Angstzuständen, Schlaflosigkeit;
  • Beseitigung von Schmerzen;
    Anwendung bei unklaren Schmerzen, Taubheitsgefühl, Parästhesien bei Xue-Schwäche;
  • Beruhigung und Ausgleichung;
    Anwendung bei Erregungszuständen, Angstzuständen, Schlaflosigkeit.

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
15 g bis 30 g; Standard 15 g

Kochzeit:
20 Minuten

Kombination mit anderen Arzneien der TCM:

  • bei Xue-Schwäche mit Schlaflosigkeit und Alpträumen
    zusammen mit Suan Zao Ren (Ziziphi spinosae semen), Bai Zi Ren (Biotae seu Platycladi semen);
  • bei Xue-Schwäche mit Parästhesien, Schwäche der Muskeln, Taubheitsgefühl, Wundheitsgefühl
    zusammen mit Dang Gui (Angelica sinensis radix), Dan Shen (Salvia miltiorrhiza radix), Ji Xue Teng (Millettiae seu Spatholobi caulis et radix).

Schwangerschaft:
Ye Jiao Teng (Polygoni multiflori caulis) kann auch während der Schwangerschaft angewendet werden.