Xiao Ji – 小蓟 – Cephalanopli herba

Xiao Ji (Cephalanopli herba), auf deutsch Cephalanoplos-Kraut, wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin als ein das Xue (Blut) haltendes und regulierendes Arzneimittel eingesetzt.

Pinyin:
Xiǎo Jì

Familie:
Compositae (Korbblütler)

Stammpflanze:
Cephalanoplos segetum Kitam

Deutscher Name:
Cephalanoplos-Kraut

Englischer Name:
Field Thistle, Small Thistle

Vorkommen:
Das Cephalanoplos-Kraut ist überall in China zu finden.

Sammlung, Aufbereitung, Lagerung:
Während der Blüte im Sommer oder Herbst wird das Cephalanoplos-Kraut gesammelt, gereinigt und an der Sonne getrocknet.

Tatsächlicher Geruch und Geschmack:
Xiao Ji (Cephalanopli herba) weist einen leichten Geruch auf un schmeckt etwas bitter.

Temperaturverhalten:
kühl

Geschmack:
süß, bitter

Funktionskreisbezug:
Leber, Milz

Wirkrichtung:
tief

Wirkort:
unterer Wärmebereich (Calorium)

Besonderes:
In der Wirkung ist Xiao Ji (Cephalanopli herba) mit Da Ji (Cirsii japonici herba) verwandt.

Traditionelle Verwendung:

  • Halten des Xue (Blut);
    Anwendung bei Blutungen aus den Körperöffnungen, Nasenbluten, blutigem Erbrechen, Blut im Urin, Blut im Stuhl, gynäkologischen Blutungen;
  • Kühlen des Xue (Blut);
    Anwendung bei Blutungen aus den Körperöffnungen, Nasenbluten, blutigem Erbrechen, Blut im Urin, Blut im Stuhl, gynäkologischen Blutungen;
  • Stillen von Blutungen;
    Anwendung bei Blutungen aus den Körperöffnungen, Nasenbluten, blutigem Erbrechen, Blut im Urin, Blut im Stuhl, gynäkologischen Blutungen;
  • Ausleitung feuchter Hitze;
    Anwendung bei Schwellungen, Geschwüren, Hepatitis, Nephritis (akute oder chronische entzündliche Erkrankung der Nieren);
  • Zerteilen von Schwellungen;
    Anwendung bei Schwellungen, Geschwüren, Hepatitis, Nephritis (akute oder chronische entzündliche Erkrankung der Nieren), Hypertonie;
  • Behandlung von Ekzemen, Verbrennungen und Geschwüren;
    Anwendung  bei Schwellungen, Geschwüren,  Ulzerationen, Karbunkel (äußerliche Anwendung).

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
9 g bis 15 g; Standard 10 g

Kochzeit:
20 Minuten

Kombination mit anderen Arzneien der TCM:

  • bei Blutungen aus verschiedenen Körperöffnungen
    zusammen mit Pu Huang (Typhae pollen), Da Ji (Cirsii japonici herba);
  • bei Hämorrhagien hervorgerufen durch Glut
    zusammen mit Da Ji (Cirsii japonici herba);
    bei Hypertension
    zusammen mit Che Qian Zi (Plantaginis semen), Da Ji (Cirsii japonici herba).

Schwangerschaft:
Xiao Ji (Cephalanopli herba) darf auch während der Schwangerschaft angewendet werden.

Warnhinweis:

  • Nicht anwenden bei Kälte-Schwäche der Mitte!