Ce Bai Ye – 侧柏叶 – Cacumen platycladi

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird Ce Bai Ye (Cacumen platycladi) als ein das Blut regulierendes Arzneimittel eingesetzt. Es hat eine kühlende und blutstillende Wirkung. Erstmals erwähnt wurde diese Arznei im Ming Yi Lu Bie (Verschiedene Aufzeichnungen Berühmter Ärzte).

Pinyin:
Cè Bó Yè, Cè Bǎi Yè

Synonym:
Cacumen Biotae Orientalis

Traditionelle Langzeichen:
側柏葉

Familie:
Cupressaceae (Zypressengewächse)

Stammpflanze:
Platycladus (Biota/Thuja) orientalis (L.) Franco

Deutscher Name:
Orientalischer Lebensbaum / Thuja, Endzweig mit Blätter

Englischer Name:
Chinese Arborvitae Twig and Leaf

Vorkommen:
Der orientalische Lebensbaum ist in vielen Gegenden Chinas anzutreffen.

Sammlung, Aufbereitung, Lagerung:
Die Arznei wird im Sommer und im Herbst gesammelt und im Schatten getrocknet. Sie sollte trocken gelagert werden.

Tatsächlicher Geruch und Geschmack:
Duftenden Geruch, bitter, adstringierend und ein wenig scharfen Geschmack. Ce Bai Ye (Cacumen platycladi) duftet leicht und ist bitter, zusammenziehend und leicht scharf im Geschmack.

Temperaturverhalten:
leicht kalt

Geschmack:
bitter

Funktionskreisbezug:
Lunge, Leber, Dickdarm

Traditionelle Verwendung:

  • Kühlen der Hitze des Xue (Blut);
    Anwendung zum Stoppen von verschiedenen Blutungen;
  • Lösen von Schleim;
    Anwendung zum Stillen von Husten.

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
10 g bis 15 g

Kochzeit:
20 Minuten

Kombination mit anderen Arzneimitteln der TCM:

  •  Stoppen verschiedener Blutungen und zur Kühlung des Bluts
    zusammen mit He Ye (Nelumbinis folium), Sheng Di Huang (Rehmanniae radix);
  • bei Blutungen durch Kälte-Mangel
    zusammen mit Gan Jiang (Zingiberis rhizoma) und Ai Ye (Artemisiae argyi folium);
  • zum Klären von Lungen-Hitze um Schleim zu lösen, bei Atemnot durch Lungen-Wärme und zum Stoppen von Husten
    zusammen mit Chuan Bei Mu (Fritillariae cirrhosae bulbus), Zhu Ru (Bambusae caulis).

Klassische Rezepturen:
Si Sheng San