Tsim Sha Tsui Ufer

Tsim Sha Tsui ist ein wichtiges touristisches Zentrum im Großraum Hongkong, mit vielen Geschäften und Restaurants. Viele der Hongkonger Museen befinden sich ebenfalls in diesem Gebiet. Entlang der nur Fußgängern vorbehalten Uferpromenade zu flanieren, eröffnet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Hongkong. Jede Tageszeit ist dafür gut genug, doch am besten ist die Zeit nach Einbruch der Dunkelheit.

Kowloon-Panorama
Kowloon-Panorama

Um von Central nach Tsim Sha Tsui zu gelangen, sollte man die siebenmenütige Überfahrt mit der Star Ferry wählen. Nicht nur wegen der fantastischen Kulisse aus Häusern und Inseln ist diese Überfahrt eine der schönsten Hafenrundfahrten der Welt, sonder auch wegen der schönen und betagten Boote, die bereits seit 1898 im Einsatz sind. Die Boote starten am Star Ferry Pier.

Der District Tsim Sha Tsui

Tsim Sha Tsui, häufig mit TST abgekürzt ist ein Stadtgebiet im südlichen Kowloon und gehört zum Yau Tsim Mong District. Der östliche Teil ist ein Stück künstlich aufgeschüttes Stück Land, welches dem Meer abgetrotzt wurde. Das Gebiet wird nördlich durch von der Austin Road und im Osten durch die Hong Chong Road und Cheong Wan Road begrenzt.

Geographisch ist Tsim Sha Tsui ein Kap an der Spitze der Halbinsel Kowloon in Richtung Victoria Harbour, gegenüber Central. Bevor Kowloon dem British Empire im Jahr 1860 abgetreten wurde, befanden sich an diesem Ort mehrere Dörfer. Tsim Sha Tsui bedeutet wörtlich aus dem Chinesischen übersetzt sandiger Mund. Dieser Ort wurde auch als Heung Po Tau bekannt (香 埗 头) und bedeutet Hafen für den Export des Weihrauchbaums.

Tsim Sha Tsui ist ein wichtiges touristisches Zentrum im Großraum Hongkong mit vielen Geschäften und Restaurants und Museen.

Geographie

Vor der Landgewinnung war Tsim Sha Tsui einer Bucht im Süden des heutigen Kowloon. Auf dem früheren Westkap, Kowloon Point (Tsim Sha Tsui) mit dem kleinen Hügel, war die ehemalige Marine-Polizei-Hauptquartier stationiert, während die östliche Spitze von dem Hügel, der heute als Blackhead Point (Mitesser Punkt) bekannt ist, gebildet wurde. Obwohl viele Hügel für die Landgewinnung eingeebnet wurden, ist die Gegend heute immer noch hügelig.

Hotels

Das touristische Gastgewerbe ist heute ein wichtiger Wirtschaftszweig in Tsim Sha Tsui. Dieses Gebiet verfügt über die höchste Konzentration von Hotels in Hong Kong. Zu den prominenten und renumierten Hotels gehören beispielsweise The Peninsula, The Kowloon Hotel an der Middle Road, Kowloon Shangri-La, das Grand Stanford Hong Kong, the Sheraton HotelThe Langham Hong Kong und drei Marco Polo Hotels.

Restaurants

Tsim Sha Tsui ist einer von vielen Orten exotischer Restaurants in Hong Kong. In der Hillwood Roadim nördlich von Observatory Hill konzentrieren sich die Restaurants der verschiedenen nationalen Gerichte. Knutsford Terrace auf der anderen Seite des Hügels ist eine Terrasse der Pubs. Kimberley Street ist berühmt für die koreanischen Restaurants und Lebensmittelgeschäfte, vor allem nach dem Aufkommen der Korean Wave (韩流) in Hong Kong, wodurch der Straße den Spitznamen Koreatown (小 韩国) gegeben wurde. An der Nathan Road gelegen, ist Chungking Mansions eine wichtige touristische Attraktion in Tsim Sha Tsui. Georgetown Parade ist bekannt für seine Dog Nose Biscuits (Hundenase Kekse).  Diese Gegend wurden auch in dem Film Chungking Express vorgestellt, und sie ist voll von preiswerten Pensionen, indische Restaurants, und Geldwechslern.