Top 10 Sehenswürdigkeiten in Hongkong

Es ist schwer zu sagen, welche die besten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind, die man als Tourist von Hongkong gesehen haben muss und es ist sehr schwer ein zutreffendes Ranking abzugeben. Jeder wird in dieser Stadt seine eigenen Vorlieben haben. Doch die ersten beiden Attraktionen werden sicher alle Besucher Hongkongs sehen wollen. Nachdem man hier war, wird jeder sein eigenes Ranking aufstellen können.

1. Victoria Peak

Nächtlicher Blick auf Hongkong vom Victoria Peak
Nächtlicher Blick auf Hongkong vom Victoria Peak

Mit der Peak Tram gelangt man zum 500 m hoch gelegenen Victoria Peak und hat einen herrlichen Blick auf Kowloon Penisula mit den Wolkenkratzern von Hongkong im Vordergrund.

Die beste Zeit Victoria Peak zu besuchen ist je besser die Sicht und je später am Abend. Doch wohl am eindrucksvollsten ist die Zeit der Abenddämmerung, wenn die Lichter der Stadt beginnen zu funkeln.
Mehr über Victoria Peak

2. Tsim Sha Tsui Ufer

Kowloon-Panorama
Kowloon-Panorama

Entlang der nur Fußgängern vorbehalten Uferpromenade zu flanieren, eröffnet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Hongkong.

Um von Central nach Tsim Sha Tsui zu gelangen, sollte man die siebenmenütige Überfahrt mit der Star Ferry wählen. Nicht nur wegen der fantastischen Kulisse aus Häusern und Inseln ist diese Überfahrt eine der schönsten Hafenrundfahrten der Welt, sonder auch wegen der schönen und betagten Boote, die bereits seit 1898 im Einsatz sind. Die Boote starten am Star Ferry Pier.

Jede Tageszeit ist dafür gut genug, doch am besten ist die Zeit nach Einbruch der Dunkelheit.
Mehr über Tsim Sha Tsui

3. Peking Garden

Die Spezialität dieses Restaurants ist die Pekingente. Doch auch die anderen vorwiegend Enten- und Fischgerichte und außerdem Sim Sums sind gut und vergleichsweise günstig. Beim Essen kann den Ausblick auf Star Ferry und Clock Tower genießen.

Das Restaurant Peking Garden befindet sich im Star House am Ende der Slisbury Road in Kowloon.

4. Nathan Road

Die Nathan Road ist Hongkongs populärste Einkaufs- und Flaniermeile. Sie beeindruckt vor allem nachts durch ein Meer von bunten Leuchtreklamen. An der Salisbury Road am Victoria Harbour reihen sich kilometerlang Richtung Norden kilometerlang riesige Shoppingpaläste und kleinere Geschäfte aneinander.

5. Ocean Park

Der Ocean Park ist ein Themenpark über die verschiedensten Seelebewesen. Doch auch andere exotische Pflanzen und Tiere, unter anderem auch Pandas, sind in den Lowlands zu bewundern. Weiterhin gibt es Karusells und Kinderspielplätze.

Mit einer Seilbahn erreicht man die Headlands mit einem durch einen Glastunnel begehbaren Haifisch-Aquarium und einem Aviarium mit tropischen Vögeln. Weiter Attraktionen sind neben einer Go-Kart-Bahn und einer Achterbahn das Ocean Theatre.

Für den Besuch im Ocean Park sollte man am besten einen ganzen Tag einplanen.
http://www.oceanpark.com.hk

6. Delfin-Safari

Besonders für Familien mit Kindern ist ein Ausflug zu den seltenen rosaroten Delfinen vor der Küste von Lantau ein besonderes Erlebnis.

7. Lang Kwai Fong

Im Stadtteil Central befindet sich Hongkons populärstes Nightlife-Viertel. In drei bis vier kleinen Straßen reihen sich Kneipe an Kneipe, in denen man sich rund um die Uhr mit essen, trinken und tanzen vergnügen kann. Kultstatus besitzt der Fringe Club. Dieser Club ist eine Mischung aus Kneipe und Kulturzentrum mir Konzertbühne.

Die Adresse des Fringe Club ist: 2 Lower Albert Road, Central, Hongkong, www.hkfringeclub.com

8. Tian Tan Buddha-Statue

Auf der vorgelagerten Insel Lantau tront der über 34 Meter hohe und 250 Tonnen schwere sitzende Buddha. Er ist nicht nur das Wahrzeichen des Klosters Po Lin, sondern auch die weltweit größte freistehende, sitzende Buddhastatue. Die auch Big Buddha genannte Statue befindet sich auf einer Bergspitze und soll das harmonische Verhältnis zwischen Mensch, Natur und Religion symbolisieren.

Zur Terrasse, auf der sich noch weitere Figuren befinden, führen eine Treppe mit 268 Stufen.

Das Kloster Po Lin und der Tian Tan Buddha sind zwischen 10:00 Uhr und 17:30 Uhr zugänglich. Während der Zugang zum Buddha kostenlos ist, sind für den Eintritt zu den Ausstellungshallen unterhalb des Buddhas eine Gebühr von von 60 Hongkong-Dollar zu bezahlen. Im Preis ist ein vegetarisches Mittagessen enthalten.

Lantau kann man mit dem Schiff oder der MTR erreichen. Vom Pier 6 in Central verkehren Schellboote und Fähren nach Mui Wo. Von dort aus geht es mit der Buslinie 2 direkt nach Ngong Ping. Mit der MTR fährt man bis zur Station Tung Chung. Dort hat man die Wahl zwischen der Buslinie 23 nach Ngong Ping und der Gondelbahn Ngong Ping 360 über uversehrte Berglandschaft zum Buddha.

9. Sheun Wan District

Spazieren in den Seitenstraßen von Sheung Wan im Süden von Des Voeux Road und die Läden und Gebäude zu betrachten hat seinen eigenen Charme. In diesem Viertel sind die Spuren des alten Hongkong erhalten. Hier ist auch die Heimat von „Haifischflossen“ und „Vogelnestern“ – allerdings ohne deren eigentlichen Besitzern.

Tagsüber ist die Beste Zeit den Sheun Wan District zu besuchen. Um dort hinzugelangen fährt man mit der MTR bis Sheung Wan Station, nutzt den Ausgang zum Western Market und geht Richtung Westen.

10. Tempel der 10.000 Buddhas

Der Tempel ist von der hohen Pagode geprägt. Von dort kann man einen guten Ausblick über Sha Tin und das umliegende Tal genießen. In der Haupthalle des Tempels befinden sich drei große mit Gold bedeckte Buddhastatuen um die herum circa 12.800 weitere, kleine, von Gläubigen gespendete Buddhafiguren aufgestellt sind. Auf der zwischen Pagode und Halle befindlichen Terasse stehen bunt angemalte Figuren aus Beton, welche die 18 Luohan, die wichtigsten Schüler Buddhas, darstellen.

Die Adresse des Tempel der 10.000 Buddhas ist: Pai Tau Tsuen, Sha Tin, Hong Kong