Das chinesische Zeichen für „König“

wáng - König - chiesisches Schriftzeichenwáng: König, Herrscher;
Wang (Familienname)

Strichzahl: 4

Dieses aus vier Strichen bestehende chinesische Schriftzeichen 王 (wáng) hat die Bedeutung für „Arbeit, Arbeiter“.

Auch dieses Ideogramm ist sehr einfach. Seine Bedeutung kann man sich merken, indem man sich die waagerechten Striche als Represantation des Himmels, der Menschen und der Erde vorstellt. Der senkrechte Strich stellt den König dar, der über Himmel, Erde und Menschen herrscht.

Beachten sollte man die verschiedene Länge der waagerechten Striche. Der Untere ist länger als der Obere und bildet somit eine starke Basis, um die Aufbauten zu tragen. Der waagerechte Strich in der Mitte ist noch ein klein wenig kürzer als der Obere.

Strichfolge und Strichrichtung:

wáng - König - Strichfolge

Bestandteile:

王 (wáng – König)

Radikal:

玉 玊 王 yù (wáng – Jade, König, 王子旁 wángzǐpáng – Radikal König)

Radikal 96 mit der Bedeutung „Jade, Nephrit“ wird mit fünf Strichen geschrieben. Es gibt sehr viele Zeichenverbindungen mit diesem Wurzelzeichen.

Dieses Zeichen stellt drei zusammengebundene Jadestücke dar. Der Punkt unterscheidet das Symbol von dem Zeichen für „König“. Die Jade war einstmals das Symbol des Königs. Das Zeichen 王 (wáng – König) mit nur vier Strichen ist eine Variante zum mit fünf Strichen geschriebenen Radikal 96 玉 für Jade.

Für die Entstehung dieses Zeichens gibt es mehrere Erklärungen:

  • Xu Shen meint in seinem Werk Shouwen Jiezi (说文解字), dass 王 (wáng) derjeinige ist dem alles auf Erden gehört (土 -tǔ – Erde, Boden, Land).
  • Der spätere Zeichenforscher Dong Zhongshu bietet folgende Erklärung: „Derjenige, der einst die Schrift/Kultur (文 – wén) schuf“. Drei Striche miteinander verbunden: Die drei Horizontalen sind Himmel, Erde und Mensch, der sie verbindet, ist 王 (wáng), der König.
  • Konfuzius sagte: „Drei bilden seit je den 王 (wáng) König“.

Demnach stellen die drei waagerechten Striche den Himmel, die Erde und den Menschen dar, der senkrechte Strich, der sie verknüpft und und mit ihnen die Form 王 (wáng) bildet, den König, dem alles auf der Erde gehört.

  • Im Gegensatz dazu sagt Zuo Min’an (左民安) in seinem Werk Hanzi Liehua (汉字例话 Chinesische Schriftzeichen/Beispiele und Erläuterungen): „王 (wáng) ist ursprünglich das Bild einer großen Axt, einer mächtigen Waffe in alter Zeit. Wer sie besaß, hatte Macht zu unterdrücken. Und diese Macht hat nur der höchste Herrscher – der König.“

Diese Erklärung leitet sich von der Siegelschriftform von 王 (wáng) ab, die tatsächlich Ähnlichkeit mit dem Bild einer Axt hat.

Lauträger

In den zusammengesetzten Zeichen fungiert 王 (wáng) häufig als Lautträger, wie beispielsweise in 汪 (wāng – tiefes und weites Gewässer), 枉 (wǎng vergebens, umsonst, 旺 (wàng – blühend, reichlich, üppig, florierend), 狂 (kuáng – irre, toll, wahnsinnig), 皇 (huáng – Kaiser), 匡 (kuāng – berichtigen).

Sinnträger

Als Sinnträger fungiert 王 (wáng) selten, jedoch zum Beispiel in 闰 (rùn – Schalt…, in: 闰月 rùnyuè – Schaltmonat). Hier geht 王 (wáng) auf den Brauch zurück, dass der Kaiser am ersten Tag des Mondkalenders das Ritual des Ersttagsopfers vollziehen musste. In allen anderen Monaten fand dies innerhalb des Tempels statt, jedoch im Schaltmonat vor dessen großem Tor. Daher wurden 门 (mén – Tor, Tür) und 王 (wáng – König zu den Komponenten des Zeichens 闰 (rùn): Somit steht der König in der Tür für den Schaltmonat.

Häufig benutzte Wörter und Ausrücke

  • 王后 – wánghòu – Königin;
  • 女王 – nǚ wáng – Königin;
  • 王朝 – wángcháo – Königshaus, Königshof, Dynastie;
  • 王国 (王國) – wángguó – Königreich;
  • 王子 – wángzǐ – Prinz;
  • 霸王 – bàwáng – Selbstherrscher, Tyrann, Despot;
  • 帝王 – dìwáng – Kaiser, Monarch;
  • 国王 (國王) – guówáng – Monarch, König;
  • 亲王 (親王) – qīnwáng – Königsbrüder.

Weitere Artikel zu den chinesischen Schriftzeichen