Das chinesische Zeichen für „Vater“

fù - Vater - chinesisches Schriftzeichen: Vater

Strichzahl: 4

Dieses aus nur vier Strichen bestehende chinesische Schriftzeichen 父 (fù) bedeutet „Vater“. Es entwickelte sich aus der Darstellung einer Hand, die einen Stock hält, dem Symbol der väterlichen Autorität. Einige Experten gehen auch davon aus, dass die Urform von 父 die Axt 斧 (fǔ) gewesen sei.

Wiederum andere sehen in der Hand des Vaters nicht einen Knüppel, sondern ein Werkzeug wie eine beispielsweise eine Ahle und meinen, 父 sei ursprünglich das Zeichen für einen Gefangenen gewesen, welches erst später zu einer positiven Bezeichnung für Männer und schließlich auch für Vater geworden ist.

Strichfolge und Strichrichtung:

fù - Vater - Strichfolge

Bestandteile:

父 (fù – Vater)

Radikal:

父 (fù – Vater)

In zusammengesetzten Zeichen stellt das Wurzelzeichen 父 (fù – Vater) das Bedeutungsfeld rund um Vater her, wie beispielsweise in 爹 (diē – Vati, Papi, Papa) und in 爷 (yé – Großvater, Opa).

Als Lautträger tritt das Radikal 父 (fù – Vater) in den Zeichen wie 斧 (fǔ – Axt) und 釜 (fǔ – Kochkessel) auf. Letzteres besteht aus 父 und 金 (jīn – Metall), wobei in diesem Zeichen der obere Teil von 金 mit dem unteren von 父 verschmilzt.

Häufig benutzte Wörter und Ausrücke

  • 父亲 (父親) – fùqīn – Vater;
  • 父母 – fùmǔ – Eltern;
  • 伯父 – bófù – Onkel, älterer Bruder des Vaters;
  • 继父 (繼父) – jìfù – Stiefvater;
  • 舅父 – jiùfù – Onkel, Bruder der Mutter;
  • 义父 (義父) – yìfù – Adoptivvater;
  • 岳父 – yuèfù – Schwiegervater, Vater der Ehefrau;
  • 祖父 – zǔfù – Großvater väterlicherseits;
  • 外祖父 – wàizǔfù – Großvater mütterlicherseits;
  • 曾祖父 – zēngzǔfù – Urgroßvater väterlicherseits.

Weitere Artikel zu den chinesischen Schriftzeichen