Zierpflanzen als Heilkräuter in der TCM

Der Großteil der in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendeten Heilkräuter erscheinen und exotisch und fremd. Doch einige dieser Heilpflanzen sind uns auch überraschend vertraut. Wir kennen sie allerdings nicht als Heilkräuter sondern als Garten- und Zierpflanzen. Sie sind häufig in Gärten, auf Balkonen und in heimischen Wohnzimmern zu finden. Allerdings sind es trotzdem keine heimischen Pflanzen, sondern seit dem 18. Jahrhundert eingeführte Pflanzenarten. Pflanzensammler wie Ernest Wilson, Robert Fortune und Sir Joseph Dalton Hooker brachten die verschieden Gewächse von ihren Reisen, die sie durch China und Tibet führten, mit nach Europa. Hier bereicherten sie die botanischen Gärten, Privatsammlungen und wurden schließlich zu allgemein bekannten Zierpflanzen, ohne dass das ihnen innewohnende therapeutische Potenzial Beachtung fand.

Magnolie

Ein großer Teil der verschiedenen Magnolienarten gelangte erst im 20. Jahrhundert mit Ernest Wilson nach Europa. Mehrere dieser Arten kommen in der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Behandlung verschieder Beschwerden zur Anwendung.
Die Blüten (Hou Po Hua) sowie die aromatische Rinde (Hou Po) von Magnolia officinaliswerden zur Verhinderung von Blähungen und zur Förderung der Verdauung eingesetzt. Dagegen finden die Blüten von Magnolia liliiflora (Xin Yi Hua) bei Erkältungen und Entzündungen der Nasenschleimhaut Verwendung.

Forsythie

Die Früchte der aus unseren Gärten und Parks bekannten gelben Forsythie (Forsythia suspensa), Lian Qiao sind in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine wichtige, kühlend wirkende Arznei zur Ableitung von Giftstoffen und Hitze.
Diese Pflanzen brachte Robert Fortune im Jahre 1844 als winzige Sämlinge mit nach Europa. Sie wurden in eigens für diesen Zweck hergestellten Glasbehältern transportiert und zur Umseglung von Kap Horn im untersten Teil des Frachtraums verstaut.

Liguster

Durch Sir Joseph Banks gelangte im Jahr 1794 der chinesische Liguster (Ligustrum lucisum) erstmals nach England. Heute wird er in einigen südlichen Landesteieln Großbritanniens kultiviert. Die Früchte des Liguster (Nu Zhen Zi) stellen ein bedeutendes Stärkungsmittel für Nieren und Leber dar. Der Überlieferung nach soll Nu Zhen Zi auch gegen graue Haare und schwache Knie seine Wirkung entfalten.

Buddleia

In Europa gilt der strauchartig wachsende Sommerflieder (Buddleia officinalis) schlichtweg als Unkraut. In der TCM werden die Blüten dieser Pflanze (Mi Meng Hua) zur Behandlung von Augenleiden wie beispielsweise Grüner Star oder Bindehautentzündung verwendet.