Chinesische Kraftsuppe

Chinesische Kraftsuppe mit roten chinesischen Datteln, Lotuswurzel und chinesischer Angelikawurzel kräftigt die Gesundheit und verbessert das Allgemeinbefinden. Besonders in der kalten Jahreszeit und nach stressreichen Tagen hilft diese Suppe schnell wieder zu Kräften zu kommen.

Zutaten

Chinesische Kräuter:

  • 2 rote chinesische Datteln – Da Zao (Jujubae fructus)
  • 10 g Lotuswurzel – Ou Jie (Nelumbinis nodus rhizomatis)
  • 10 g chinesische Angelikawurzel – Dang Gui (Angelicae sinensis radix)

aus dem Supermarkt:

  • 1-2 Hühnerschenkel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 4 Kartoffeln mit Schale

Zubereitung

Das Suppengrün in Daumengroße Stücke schneiden und die Kartoffeln vierteln. Mit cirka drei Litern Wasser zwei Stunden lang köcheln lassen. Den Sud abgießen, abkühlen lassen und über den Tag verteilt trinken.

Die ausgekochten Zutaten sind zwar noch essbar, jedoch vollkommen ausgelaugt. Alle nützlichen Stoffe sind schon in den Sud übergegangen und zurück bleibt nur minderwertiger Abfall. Deshalb sollte man auch die Zutaten nicht mehr essen, sondern möglichst in der Biotonne entsorgen.

Nudelsuppe

Wer den fertigen Sud nicht einfach so schluckweise trinken möchte, kann auch variieren und die Brühe als Grundlage für eine Nudelsuppe verwenden. Dazu eignen sich am besten breite Reisnudeln. Sie werden nur kurz in warmem Wasser eingeweicht und kurz aufgekocht. Neben verschiedenem Gemüse kann auch das übriggebliebene Hühnerfleisch als Suppeneinlage benutzt werden.

Weitere Rezepte:
Anti-Aging Kraftsuppe
Tee bei beginnender Erkältung
Tee bei Wind-Kälte-Invasion