Basis-Schriftzeichen

Die chinesischen Schriftzeichen sind eine praktische und zugleich emotionale Sache!

Es gibt viele Menschen, die sich chinesische Schriftzeichen sogar auf ihre Haut als lebenslange Tattoos stechen lassen, obwohl kaum ein Mensch, der nicht Chinesisch kann, diese Zeichen versteht. In Deutschland dürften jedoch die wenigsten die chinesischen Schriftzeichen lesen können.

Eine der schwierigsten Herausforderungen beim Erlernen der chinesischen Sprache ist die Beherrschung der chinesischen Schriftzeichen. Für Anfänger sind die Zeichen schwer zu verstehen, zu lesen, zu schreiben und wiederzuerkennen.

Um das Lernen der chinesischen Schriftzeichen einfacher zu gestalten, sind in der folgenden Tabelle die wichtigsten Zeichen als Basis vorgestellt.

Basisauswahl Chinesischer Schriftzeichen

yī - einsèr - zweisān - Dreisì - Vierwǔ - Fünfliù - sechsqī - siebenbā - achtjiǔ - neunshí - zehn
rì - Sonneyuè - Mond, Monatrén - Menschdài - groß / verehrtertóu - Kopftài - groß / (zu)sehrtiān - Himmelfū - Ehemannrù - hineincóng - folgen
běi - Nordenbǐ - vergleichenmíng - hellzǎo - frühbái - weißbǎi - hundertshí - Zeitshì - seinshàng - obenxià - unten
kǒu - Mundgǔ - altjiào - rufentīng - hörenyán - Wortxìn - Briefshǒu - Handyòu - wiedershuāng - Paaryǒu - Freund
yǒu - besitzen, habenshòu - bekommenài - Liebezhēng - kämpfenfǎn - umkehrenfàn - gekochter Reisqǔ - nehmenzuì - meistzuǒ - linksyòu - rechts
liǎo - vollendenzǐ - Kindzì - Schriftzeichengè/ge - einzeln, allg. Zählwortzhōng - Mittecái - Talentmù - Holz, Baumlín - Waldběn - Wurzeltǐ - Körper
shù - Fertigkeitlǐ - Pflaumexiū - ausruhenguǒ - Fruchtbù - nichthái / huán - noch / zurückkehrenbei - Becher, Tassetǔ - Erdehuài - schlechtzuò - sitzen
gàn, gān - tun, betreffen, trockenqiān - tausendyú - bei, innǚ - Frauhǎo - gutrú - gleich wie, wennFriede, Ruhejiā - Haus, Zuhausewǒ - ichnǐ - du
yě - auchtā - ertā - sietā - esshuǐ - Wasserxiǎo - kleinshǎo / shào - wenig / jungbàn - halb, Hälftegōng - Arbeit, Arbeiterwáng - König, Herrscher
zhǔ - Gastgeber, Herrzhù - einfügenzhù - wohnenguó - Landmǎ - Pferdmā - Mutterfù - Vaterbà - Pa, Papaba - Finalpartikel für Aufforderungenbǎ - festhalten
Benutzung der Tabelle:

Diese Tabelle zeigt eine Auswahl wichtiger chinesischer Schriftzeichen, die in ihrer Gesamtheit eine gute Basis zum Verständis und weiteren Erlernen der Zeichen bilden. Um tiefergreifende Informationen über die Zeichen zu bekommen, fahre einfach mit der Maus über das betreffende Zeichen. Die Pinyin-Umschrift und wichtigste Bedeutung erscheinen. Zu tiefergreifenden Informationen zu den Zeichen, klicke einfach darauf. Unter diesem Link werden dann alle Bedeutungen, die Anzahl der Striche, eine Anleitung zum Schreiben und andere nützliche Informationen, die das Lernen erleichtern, angezeigt.

Zwei Schwierigkeiten

Die beiden Hauptgründe, warum das Erlernen der chinesischen Schriftzeichen so schwer zu sein scheint, beruhen auf deren riesiger Anzahl und der fehlenden Beziehung zwischen der Form und der Aussprache. Von den mehr als 50.000 chinesischen Schriftzeichen werden allerdings nur drei- bis viertausend im alltäglichen Leben benutzt.

Für Anfänger ist jedes Zeichen komplett verschieden und sie müssen die Zeichen einfach lernen wie sie gegeben sind. Bevor man die Eigenschaften der chinesischen Schriftzeichen und ihre phonetische Verbindung begreift, muss man eine Menge Komponenten und Zeichen lernen. Doch je mehr der chinesischen Zeichen man beherrscht, desto einfacher wird es, ihre Regeln zu erkennen und anzuwenden.

Brücken bauen

Es ist sehr hilfreich, sich die Zeichen bildhaft vorzustellen und sich so Brücken zum Lernen zu bauen. Beispielsweise kann man das Zeichen für früh (早) vorstellen, indem man es in seine Teile zerlegt und mit einer kleinen Geschichte wieder zusammensetzt. In diesem Fall kann man sich eine aufgehende Sonne (日) über dem Dach einer Kirche (十) vorstellen. Das ist zugegebenerweise nicht sehr chinesisch, aber solche Eselsbrücken helfen vielleicht dem einen oder anderen dabei sich die chinesischen Schriftzeichen leichter zu merken.