Hahn – 鸡

Ein Pioniergeist der sich der Arbeit und der Suche nach Wissen widmet;
manchmal egoistisch und exzentrisch.

Stärken: intelligent, leidenschaftlich, ehrlich, patriotisch
Schwächen: ungeduldig, grob, eingebildet, eitel, aggressiv

Probleme mit Hase aber kompatibel mitDracheSchlange und Büffel.

Typische Berufsbilder: Soldat, Versicherungsvertreter, Schauspieler, Opernsänger, Tänzer

Die Mondjahre des Hahns im westlichen Kalender:
13. Februar 1945 bis 01. Februar 1946 – Holz – Yin
31.  Januar 1957 bis 17. Februar 1958 – Feuer – Yin
17. Februar 1969 bis 05. Februar 1970 – Erde – Yin
05. Februar 1981 bis 24.  Januar 1982 – Metall – Yin
23.  Januar 1993 bis 09. Februar 1994 – Wasser – Yin
09. Februar 2005 bis 28.  Januar 2006 – Holz – Yin

Menschen des chinesischen Tierkreises Hahn sind die reinsten Schwerstarbeiter. Sie sind schlau und bestimmt in ihren Entscheidungen und sagen immer offen und ehrlich was sie denken. Aus diesem Grund wirken sie auf ihre Mitmenschen manchmal etwas eingebildet. Weil sie selbst gern ihre Karten offen auf den Tisch legen, schätzen sie diese Eigenschaften auch bei andern Menschen. Hähne lenken gern die Aufmerksamkeit auf sich und lieben es bewundert zu werden. Wenn ihnen aber jemand die Show stielt, können sie das nur schwer ertragen. Hahn-Menschen handeln sehr rational und logisch, haben aber auch einen Hang zur Extravaganz und zum Melodramatischen. Mit diesen Eigenschaften können sie präzise und auf höchstem Niveau arbeiten.
Im Tierkreis Hahn geborene Menschen sind vorwiegend Einzelgänger. Das bedeutet aber nicht, dass sie grundsätzlich ungesellig sind. Doch sie brauchen ein gewisses Maß an Einsamkeit, um in Ruhe ihren Wissensdurst zu befriedigen.

 

Der Hahn und die fünf Elemente

Jedes Tierkreiszeichen ist in seinem 60-jährigen Zyklus einem der fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall oder Wasser zugeordnet. Sie sind untereinanader verbunden und haben entscheidenden Einfluss auf das Leben. Jedes Element hat seine eigene Funktion. Dabei hat jenes Element, das dem entsprechenden Geburtjahr zugeordnet ist, einen entscheidenden Einfluss auf das Leben der in diesem Jahr geborenen Menschen.

 

Holz 1945, 2005

Der Holzhahn fühlt sich hinter den Kulissen am wohlsten und beschäftigt sich gern allein. Das Durchstöbern von Buchläden und das Höhren von ruhiger Musik sind genau das was er mag. Durch seine Zurückgezogenheit wirkt er oft reserviert, ist aber im Grunde genommen ein angenehmer Mitmensch, der sich mit schlechter Laune nicht lange aufhält.
Normalerweise is er unscheinbar, kann aber auch an guten Tagen seine Weltanschauungen lang und breit erläutern.
Der Holzhahn lässt sich leicht von äußeren Umständen beeinflussen. Diese Schwäche muss er überwinden, um nicht seine finanzielle und private Sicherheit zu schwächen.

Feuer 1957, 2017

Hähne des Elementes Feuer sind begeisterte Selbstdarsteller denen das pure Adrenalin durch die Adern fließt. Sie lieben Wettbewerbe und Herausforderungen aller Art und wissen auf welche Art und Weise ein Ziel zu erreichen ist. Nicht nur weil die Feuerhähne einflussreiche, mächtige Mitmenschen und zudem jederzeit vertrauenswürdig sind, haben sie Erfolg im privaten wie im finanziellen Bereich.
In den Dingen der Liebe müssen die Feuerhähne allerdings erst lernen, dass zu einer funktionierenden Partnerschaft immer zwei gehören.

Erde 1909, 1969

Dank seiner philosophischen Neigung, kann der Erdhahn trotz harter Zeiten in seinen jungen Jahren das Beste aus seinem Leben machen. Er hat eine sehr analytische Art der Herangehensweise an Probleme und kann seine Aufgaben unproblematisch und effizient lösen. Der Erdhahn lässt sich eher von seinem Instikt leiten und ist sehr geduldig. Auf eine steile Karriere kann der Erdhahn nicht hoffen, aber trotzdem steigt er langsam und stetig auf.
Die Liebe ist für den Erdhahn wie ein Spiegel seines Lebens. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird sie erst in späteren Jahren erblühen, kann sich dann aber stetig in die Richtung der perfekten Beziehung entwickeln.

Metall 1921, 1981

Der Metall-Hahn gibt sich sehr arrogant und nimmt wenig Rücksicht auf andere Mitmenschen, die weniger begabt sind als er selbst. Das erschwert natürlich das Zusammenleben mit anderen erheblich. Aber dafür ist der Metall-Hahn im allgemeinen das taletierteste der zwölf Tierkreiszeichen. Er kann jede Situation mit seinem analytischen Verstand schnell erfassen und entscheiden was richtig und was falsch ist, um schnell den richtigen Weg einzuschlagen. Zu jedem Problem findet er die richtige Lösung.
Was die Liebe betrifft, hat der männliche Metall-Hahn keine Probleme. Sie fällt ihm sprichwörtlich in den Schoß. So unbefangen kann sich der weibliche Metall-Hahn nicht geben. Aber wenn er erstmal seine Wahl getroffen hat, ist diese Entscheidung oft dauerhaft.

Wasser 1933, 1993

Der Wasser-Hahn liebt das Leben, organisiert sich gern in politischen Gruppen oder geht einer ehrenamtliche Tätigkeit nach. Er ist immer bestrebt sich selbst und andere zu verbessern. Er ist sehr intelligent, reaktionsschnell und steckt voller Energie.
Der Wasser-Hahn ist sehr weichherzig und romantisch. In vollen Zügen genießt er die Liebe und lässt keine Gelegenheit für ein romantisches Date ungenutzt. Der Wasser-Hahn verwöhnt gerne die Sinne der anderen und es kann schneller geschehen als er es realisieren kann, dass er sich in einer Beziehung wiederfindet. Doch diese Verbindung hält für lange Zeit und der Wasser-Hahn kümmert sich mit Hingabe um seinen Partner.