Die „Chinesische Mauer“ ist bedeutend länger

Die „Große Chinesische Mauer“ ist das größte und längste Bauwerk der Menschheitsgeschichte. Nach neuesten Messungen ist sie über 2000 Kilometer länger als die bisher geschätzten 6300 Kilometer. Nach dem aktuellen Erkenntnisstand beträgt die Länge der als Weltkulturerbe von der UNESCO geführten „Chinesischen Mauer“ 8851,8 Kilometer.

Grundlage der älteren Schätzungen waren vor allem historische Aufzeichnungen. Im Zuge einer zweijährigen geographischen Untersuchung mit modernster Messtechnik wie beispielsweise GPS-Geräte und Infrarot-Technologie wurden auch bisher unbekannte Abschnitte der „Großen Chinesischen Mauer“ in Wüsten und Gebirgen entdeckt. Das gesamte Bauwerk besteht aus 6260 Kilometern Mauerwerk und 360 Kilometern Gräben. Weitere 2233 Kilometer der Mauer werden von natürlichen Hindernissen wie Flüsse und Hügel gebildet. Die Messungen sind Bestandteil eines Programms zur Erhaltung der Großen Chinesischen Mauer, welches im Jahr 2005 begann und auf insgesamt zehn Jahre angelegt ist.

Große chinesische MauerÜber die Länge der „Großen Mauer“ gab es bisher wegen verschiedener Messweisen unterschiedliche Angaben. Sie variierten von 2450 Kilometern bis etwa 6000. Die kürzeste Strecke ergab sich per Luftlinie. Hierbei wurde das Auf und Ab der „Großen Mauer“ über Bergketten und Hügel nicht berücksichtigt. Desweiteren besteht die Mauer aus mehreren Teilstücken. So erstreckt sich die Mauer des Ersten Kaisers von der Provinz Gansu im Nordwesten bis zur im äußersten Nordosten gelegenen Halbinsel Liao Dong nach den neuesten Erkenntnissen über eine Länge von 8851,8 Kilometer.

Heute ist die „Chinesische Mauer“ an viele Stellen von Verfall bedroht, wobei vom Klimawandel und von Infrastrukturprojekte die größte Gefahr ausgeht.

Tipp:

  • festes Schuhwerk tragen;
  • sowohl Regen- als auch Sonnenschutz mit nehmen;
  • ausreichend Trinkwasser mitnehmen, es wird dort sehr teuer verkauft.