Archiv der Kategorie: Kultur

Chinesische Weisheiten

Chinesischen Weisheiten sind mit ihren breit gefächerten Erkenntnissen und Erfahrungen ein Abbild der chinesische Kultur, die nicht nur zu den ältesten und reichsten der Menschheitsgeschichte gehört, sondern auch als einzige von ihren Anfängen bis in die Gegenwart ununterbrochen überliefert ist.  Sie wurden durch viele Repräsentanten der verschiedenen historischen Epochen in ihren Büchern, Schriften und Reden überliefert und geben einen Einblick in den Reichtum des chinesischen Volkes den es für die Lösung der gegenwärtigen Probleme zu nutzen und weiterzuentwickeln gilt. Weiterlesen

Huang Di – Der Gelbe Kaiser

Huáng Dì – 黄帝 – der Gelbe Kaiser – ist der mythische Kaiser, der am Anfang der chinesischen Kultur gestanden haben soll. Er wird der Gruppe der fünf chinesischen Urkaiser zugerechnet und soll von 2696 – 2598 v. Chr. regiert haben. Während die meisten älteren Geschichtsschreibungen den Gelben Kaiser als reale historische Figur beschrieben, sind sich jedoch heute die meisten Gelehrten darüber einig, dass Huang Di ursprünglich eine Gottheit war, die später in eine menschliche Figur umgewandelt und während der Zhou-Zeit historisiert wurde. Weiterlesen

„Fly Generation“ – Die junge Generation Chinas

In der heutigen Zeit gibt es einen riesigen Sprung zwischen den Generationen. Die Älteren erinnern sich noch an die Kulturrevolution, während der man nur mit gesenktem Kopf und geschlossenem Mund gut überleben konnte. Man lernte nicht, auf irgendeine Weise aufzustehen. Alle trugen die gleich Kleidung und sagten die gleichen Dinge. Einem Ausbruch aus dem Gleichklang konnte durchaus ein Aufenthalt in einem Arbeitslager oder auch Schlimmeres zur Folge haben. Weiterlesen

Die Entstehung der „Großen Chinesischen Mauer“

Die „Große Chinesische Mauer“ wurde in nur sieben Jahren zum Schutz vor Übergriffen der nördlichen Nomadenvölker errichtet. Sie ist cirka acht Meter hoch und fünf bis sechs Meter breit. Der erste Kaiser Qin Shi Huangdi (reg. 221-210 v. Chr.) gab 214 v. Chr. den Auftrag zum Mauerbau. Bereits bestehende Schutzwälle wurden von hunderttausenden Bauern in nur sieben Jahren zu einem fortlaufenden Festungswerk verbunden. Während der Ming-Dynastie (1368 bis 1644) wurde der Verteidigungswall weiter ausgebaut. Weiterlesen

Kalligrafie in China

Die Kalligrafie ist die Kunst des schönen Schreibens. Als eine der „drei Künste“ genießt die Kalligrafie neben der Malerei und der Dichtkunst in China bis heute ein hohes Ansehen und gilt als die reinste aller Künste. Hierbei ist nicht der Inhalt des Geschriebenen wichtig sondern die Art und Weise wie die Zeichen auf das Papier gebracht werden. In China ist man davon überzeugt, dass sich in der Schrift der Charakter und der Geist des Schreibers widerspiegeln. Weiterlesen

Die „Chinesische Mauer“ ist bedeutend länger

Die „Große Chinesische Mauer“ ist das größte und längste Bauwerk der Menschheitsgeschichte. Nach neuesten Messungen ist sie über 2000 Kilometer länger als die bisher geschätzten 6300 Kilometer. Nach dem aktuellen Erkenntnisstand beträgt die Länge der als Weltkulturerbe von der UNESCO geführten „Chinesischen Mauer“ 8851,8 Kilometer. Weiterlesen

Frühe Erfindungen

Astronomie | Kompass | Bergbau | Bronze- und Eisenguss | Papier | Schießpulver

Blockdruck | Druck mit beweglichen Lettern | Landwirtschaftliche Technik

 

Auf dem Gebiet der Erfindungen war China schon sehr frühzeitig führend. Traditionell sind die Chinesen ständig auf der Suche nach Neuerungen und schon im alten China förderten die Kaiser die Wissenschaft und den technischen Fortschritt. Im Mittelalter gelangten zahlreiche Erfindungen über die Seidenstraße gelangten nach Europa und prägen auch heute noch unsere Zeit. Weiterlesen

Ältester Keramikfund

Töpferei ursprünglich aus China

Neuste Untersuchungen eines Forscherteams um Elisabetta Boaretto von der israelischen Bar-Ilan-Universität geben Hinweise darauf, dass die Töpferei ihren Ursprung im heutigen China hatte. In der chinesischen Provinz Hunan entdeckten die Forscher ein Lehmgefäß, welches vor 18.000 Jahren gebrannt wurde und somit eintausend Jahre älter ist als Funde aus Japan. Während der vergangenen Jahre förderten Ausgrabungen in mehreren Hölen der Karstlandschaften des südliche Jangste-Beckens Reste steinzeitlicher Kulturen, wie Steinwerkzeuge, Knochen, Muschelschalen, Aschespuren und auch Überreste von zwei oder mehreren Tongefäßen zutage. Weiterlesen

Dao – Der Weg des Laotse

Neben dem Buddhismus und dem Konfuzianismus existiert in China auch der Daoismus. Er geht zurück auf den bedeutenden Philosophen Laozi (dt. Laotse), der von 604 bis 531 v. Chr. während der Zeit Zhou-Dynastie gelebt haben soll. Diese Aussage beruht allerdings auf Legenden. In der gleichen Zeitepoche lebte auch Konfuzius (551 bis 479 v. Chr.). Weiterlesen

Geschichte der Terrakotta-Armee

In der Nähe der Stadt Xi´an cirka 900 Kilometer südwestlich von Beijing in der Provinz Shaanxi befindet sich das schon seit langem bekannte Grabmal des Ersten Kaisers von China, Qin Shi Huangdi (259-210 v. Chr.). Ungefähr 800 Meter davon entfernt entdeckten im März 1974 Bauern während der Suche nach Wasser einen unterirdischen Hohlraum mit einer lebensgroßen Figur eines Kriegers. Die Figur bestand aus Terrakotta, unglasiertem gebrannten Ton. Weiterlesen