Di Yu – 地榆 – Sanguisorbae radix

In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Wurzel des Großen Wiesenkopfs Di Yu (Sanguisorbae radix) als ein Arzneimittel zum Halten des Xue (Blut) bekannt. Es handelt sich also um ein blutstillendes Mittel, worauf auch durch den botanische GattungsnamenSanguisorba (sanguis = Blut; sorbere = einsaugen) hingewiesen wird.

Pinyin:
dì yú

Familie:
Rosaceae (Rosengewächse)

Stammpflanze:
Sanguisorba officinalis – Großer Wiesenkopf

Deutscher Name:
Wiesenkopfwurzel, Blutkrautwurzel

Englischer Name:
Sanguisorba Root, Burnet-Bloodwort Root, Garden Burnet Root, Long Leaf Garden Burnet Root

Temperaturverhalten:
tendenziell kalt

Geschmack:
bitter, sauer

Funktionskreisbezug:
Leber, Dickdarm, Magen

Wirkrichtung:
tief

Wirkort:
Haut, unterer Wärmebereich (Calorium)

Wirkungsweise:
antibakteriell, antimykotisch, blutstillend

Traditionelle Verwendung:

  • Halten des Xue (Blut);
    Anwendung bei Blut im Urin, Blut im Stuhl, blutenden Hämorrhoiden, gynäkologischen Blutungen;
  • Stillen von Blutungen;
    Anwendung bei Blut im Stuhl, ruhrartigen Blutungen, blutigem Erbrechen, gynäkologischen Blutungen, Nasenbluten;
  • Ausleitung von feuchter Hitze;
    Anwendung bei Blut im Stuhl, Blutungen im Bereich des Darms, ruhrartigen Blutungen, Hautverletzungen;
  • Kühlen des Xue (Blut);
    Anwendung bei Blutungen, Geschwürbildungen;
  • Ausleitung von Glut;
    Anwendung bei Blut im Stuhl, blutenden Hämorrhoiden, Geschwürbildungen (auch äußerlich anwendbar);
  • Behandlung von Ekzemen, Verbrennungen und Geschwüren;
    Anwendung bei großflächigen Hautverletzungen, Ekzemen, Verbrennungen, Geschwürbildungen (auch äußerlich anwendbar).

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
3 g bis 15 g; Standard 10 g

Kochzeit:
20 Minuten

Kombination mit anderen Arzneien der TCM:

  • bei Hitze im unteren Wärmebereich (Calorium), Blut im Urin, Blut im Stuhl, blutenden Hämorrhoiden
    zusammen mit Huai Hua (Sophorae flos);
  • bei feuchter Hitze im unteren Wärmebereich (Calorium), Blutungen
    zusammen mit Qian Cao Gen (Rubiae radix);
  • bei feuchter Hitze, Hautverletzungen Ekzemen (lokal als Pflaster)
    zusammen mit Huang Bo (Phellodendri chinensis cortex);
  • bei feuchter Hitze, Blut im Stuhl, ruhrartige Blutungen, blutenden Hämorrhoiden, vaginalem Ausfluss
    zusammen mit Wu Mei (Pruni mume fructus).

Verträglichkeit mit anderen chinesischen Arzneien:

  • Die Wirksamkeit wird gestört durch Mai Men Dong (Ophiopogonis radix)!
  • Dämpft die Giftigkeit von Zhu Sha (Cinnaberis) und Liu Huang (Sulfur).

Schwangerschaft:
Während der Schwangerschaft kann Di Yu (Sanguisorbae radix) angewendet werden.

Warnhinweis:

  • Nicht anwenden bei Verdacht auf Stauungen, Kälte oder Xue-Schwäche!