Sheng Di Huang – 生地黄 – Rehmanniae radix

Die frische, unbehandelte Rehmannia-Wurzelknolle Sheng Di Huang (Rehmanniae radix) hat eine kalte Temperatur und wird meist zur Ableitung von Hitze verwendet. Zur Vorbeugung der Senilität empfiehlt Shen Nong die regelmäßige Einnahme.

Familie:
Scrophulariaceae (Rachenblütler)

Stammpflanze:
Rehmannia glutinosa (Gärtn.) Libosch

Synonym:
Sheng Di Huang

Deutscher Name:
frische (~ unbehandelte) Rehmannia-Wurzelknolle

Englischer Name:
Rehmannia Root

Temperaturverhalten:
kalt

Geschmack:
süß, bitter

Funktionskreisbezug:
Herz, Leber, Niere

Wirkrichtung:
tief

Wirkort:
Inneres, tief

Wirkungsweise:

  • Verbesserung der Herzfunktion;
  • Senkung des Blutzuckerspiegels;
  • harntreibend;
  • mildes Abführmittel

Traditionelle Verwendung:

  • das Yin nähren und die Körpersäfte fördern;
  • Hitze ableiten.

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
9g bis 30g

Kombination mit anderen Arzneien der TCM:

  • bei Fieber und Feuersyndromen mit
    Xuan Shen;
  • bei Hitzesyndromen mit Blutmangel mit
    Bai Shao Yao (Paeoniae lactiflorae alba)

Warnhinweis:

  • Nicht anwenden bei Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verdauungsschwäche!