Bai Shao – 白芍 – Paeoniae lactiflorae alba

Shao Yao (Paeoniae lactiflorae) bezeichnet die Weiße und die Rote Pfingstrose, welche zwei Varianten der gleichen Spezies darstellen. Die chinesischen Namen beziehen sich nicht auf die Farbe der Blüten, sondern auf die Farbe der Wurzeln. Bai Shao Yao (Paeoniae lactiflorae radix alba) stammt von kultivierten Pflanzen und weist eine hellere Farbe auf. Chi Shao Yao (Paeoniae lactiflorae rubra) dagegen besitzt eine dunklere Farbe und wird von den wilden Pflanzen gewonnen. Beide Varianten werden traditionel seit cirka 500 v. Chr. in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendet.

Familie
Paeoniaceae (Pfingstrosengewächse)

Botanischer Name:
Paeonia lactiflora Pall.

Deutscher Name
(geschälte) Weiße Pfingstrosenwurzel

Englischer Name:
White Peony Root

Verwendeter Pflanzenteil
Wurzel

Temperaturverhalten
neutral mit kalter Tendenz

Geschmack
sauer, bitter

Funktionskreisbezug
Leber, Milz

Wirkungsweise

  • entzündungshemmend, krampflösend, schmerzstillend, blutdrucksenkend, gerinnungshemmend, harntreibend
  • senkt den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel

Traditionelle Verwendung

  • gleicht die Leberfunktionen und die Energie aus
  • beruhigt das Leber-Qi
  • nährt das Blut

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin

  • 9 bis 18g

Kombination mit anderen Kräutern

  • mit Dang Gui und Shu Di Huang bei Menstruationsproblemen mit Leber- und Blutmangel
  • Bestandteil der Huang Qin Tang gemeinsam mit Huang QinDa ZaoGan Cao

Warnhinweis

  • Nicht anwenden bei Durchfall und Bauchkälte!