Dang Shen - Codonopsis radix

Dang Shen – 党参 – Codonopsis radix

Dang Shen (Codonopsis radix) ist eine preiswerte Alternative zu Ren Shen (Ginseng). Dang Shen ist jedoch milder und dem Yin näher als Ren Shen. Dang Shen ist relativ spät in die Reihe der Arzneien zur Traditionellen Chinesischen Medizin aufgenommen und erstmals 1751 im Ben Cao Cong Xin von Wu Yiluo erwähnt worden. Traditionell wird Dang Shen von stillenden Müttern eingenommen.

Familie:
Campanulaceae

Stammpflanze:
Codonopsis pilosula

Deutscher Name:
Glockenwinde

Englischer Name:
Tangshen / Codonopsis Root

Verwendete Teile:
Wurzel

Vorkommen:
Gansu, Jilin, Shanxi, Shaanxi, Sichuan, und im nordöstlichen Teil von China

Inhaltsstoffe:
unter anderem Saponine und Alkoloide

Temperaturverhalten:
neutral

Geschmack:
süß

Funktionskreisbezug:
Milz, Lunge

Wirkrichtung:
emporhebend

Wirkort:
Mitte, Mittleres Calorium, Lunge

Wirkungsweise:

  • senkt den Blutdruck;
  • stimuliert das Immunsystem;
  • nervenanregend;
  • Vermehrung der Zahl der roten Blutkörperchen;
  • erhöht den Blutzuckerspiegel;
  • tonisiert die Mitte und unterstützt das Qi;
  • tonisiert das Lungen-Qi;
  • unterstützt das Yin und das Blut.

Traditionelle Verwendung:

  • nährt die Körpersäfte (Jin-Ye)
  • kräftigt Magen, Milz und mittleres Jiao
  • füllt das Milz- und Lung-Qi auf

Typische Dosierung in der Traditionellen Chinesischen Medizin:

  • 9 bis 30g

Kombination mit anderen Kräutern:

  • als Ersatz wird oft Ren Shen (Ginseng) verwendet
  • mit Huang Qi (Astragali radix)bei mangedem Milz- und Lungen-Qi mit Atemproblemen und Appetitlosigkeit
  • mit Bai Zhu und anderen abführenden Mitteln bei mangeldem Milz-Qi
  • mit Dang GuiShu Di Huang (Rehmanniae radix preparata), Bai Shao bei Schwäche mit Blut- und Qi-Mangel
  • in Suppen bei mangeldem Wei Qi

Verträglichkeit:
Darf nicht mit Li Lu (Veratri nigri rhizoma et radix) kombiniert werden!

Schwangerschaft:
Dang Shen (Codonopsis radix) sollte während der Schwangerschaft mit Vorsicht angewendet werden!

Forschungsergebnisse:
Durch wissenschaftliche Untersuchungen konne eine unterstützende Wirkung auf das Immunsystem festgestellt werden.

Warnhinweis:

  • Dang Shen sollte bei Attacken durch äußere Übel, feuchter Hitze und hochschlagendes Leber-Yang gemieden werden!